Rütenbrock 2015

Wie im letzten Jahr war es auch dieses Jahr wieder sehr warm. Von den Moorliggern haben Leo, Rieke, Roelf, Uli und Heinz teilgenommen.

Rütenbrock-2015-1Es begann mit der schnellen Runden. Wegen der Hitze sind alle etwas langsamer als üblich gefahren. Mit 37 Teilnehmern gab es hier das größte Starterfeld.

Am folgenden Rennen über eine Stunde nahmen 35 Fahrer teil. Nach einigen Runden hat sich das Feld geordnet und die meisten haben wegen der Hitze ein wenig Tempo rausgenommen.Erst in den letzten Runden kam wieder Tempo ins Rennen.

Rütenbrock-2015-2Besonderes Pech hatte Uli. Auf der Zielgerade sah er jemanden im Rückspiegel. und dachte es wäre David Linke, der ihn überrunden wollte. In Wirklichkeit war es jedoch Roelf. Er hatte sich an Uli herangearbeitet und konnte ihn kurz vor der Zielgeraden überholen.

Das nachfolgende Rennen über 10 Runden wurde wegen der Hitze auf 7 Runden gekürzt.

Nach dem Start ging es wegen der Kürze des Rennen gleich zur Sache. Diesmal hatte Heinz Glück. Gegen Ende des Rennens lief er langsam auf Marten Drenth auf. Nach der vorletzten Kurve setzte er zum Sprint an um Marten zu überholen. Zu seiner Verwunderung tauchte direkt vor Marten Frank Terfort auf. Durch den Geschwindigkeitsüberschuss konnte Heinz auch noch Frank überholen. Vor der letzten Kurve holte Marten mit seinem Velomobil auf. Das Razz Fazz war jedoch aus der letzten Kurve heraus schneller und Heinz konnte auf den letzten Metern bis zum Ziel den neunten Platz halten.

 Der Tag klang mit dem traditionellen Grillen aus.

Rütenbrock-2015-3Bilder vom Rennen

Veröffentlicht unter Rennen

Cyclevision 2015

Am 20. und 21. Juni haben Uli, Leo, Rieke und Heinz an der Cyclevision in Venray teilgenommen. Trotz der vielen Regenschauer am Wochenende hatten wir Glück und fuhren alle Rennen im Trockenen.

Am Samstag begann es mit der schnellen Runde. Heinz erreichte mit dem teilverkleideten Razz Fazz einen Schnitt von 50,1 km/h und damit Platz 13 der Gesamtwertung. Uli belegte mit mit seinem Jester den 17. Platz mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46,2 km/h

Nach der schnellen Runde haben Leo und Rieke am Kinderrennen teilgenommen.

Am Nachmittag wurde das 3 Stundenrennen ausgetragen. Nach zwei Einführungsrunden wurde das Rennen gestartet. Uli belegte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31 km/h den 34. Platz, Heinz war 6,1 km/h schneller und belegte den 27. Platz. Beide hatten in der zweiten Stunde einen Durchhänger, sind aber ohne Pause durchgefahren.

Veröffentlicht unter Rennen

Tilburg 2015

Am Sonntag den 7. Juni fuhren Roelf und Heinz zum Liegeradrennen in Tilburg. Nach einigen Runden zum Warmfahren und Erkunden der Bahn starteten wir mit einem Rennen über 45 min. Die vier stärksten Fahrer setzten sich sofort vom Rest des Feldes ab und fuhren einsam ihre Runden. Die restlichen Fahrer teilten sich in zwei Gruppen auf. Heinz fuhr bis zum Ausscheiden durch Kettenbruch in der vorletzten Runde in in der ersten Gruppe mit. Roelf war in der zweiten Gruppe und wurde zehnter.

Tilburg 2015Nach der Reparatur der Kette erreichte Heinz in der schnellen Runde den fünften Platz. Roelf kam auf Platz elf.

Das letzte Rennen ging über 30 Minuten. Die vier schnellsten Fahrer setzten sich wieder schnell ab und fuhren jeder für sich ihr Rennen. Hinter ihnen bildeten sich wieder die zwei Gruppen aus dem ersten Rennen. Heinz konnte sich nach einigen Runden von seiner Gruppe absetzen und fuhr mit weit über eine Minute Vorsprung auf Platz fünf. Roelf wurde zehnter.

Veröffentlicht unter Rennen

Nedereindse Berg 2015

Am 3. Mai fuhren die Moorligger zum Rennen nach Utrecht. Auf der schönen Strecke wurden eine schnelle Runde und ein Rennen über 15 Runden gefahren.

Roelf belegte mit einer Zeit von 4:03.486 den 24. Platz. Uli belegte mit fast 14 Sekunden Vorsprung auf Roelf den 22. Platz. Nocheinmal 23 Sekunden schneller war Heinz, der den 11. Platz belegen konnte.

Das Hauptrennen konnte noch im Trockenen gestartet werden. Zur Mitte setzte Regen ein und die zweite Hälfte wurde im Regen zu Ende gefahren. Diesmal konnte Roelf sich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33,196 km/h gegen Uli durchsetzen und belegte den 17. Platz. Uli schaffte es mit 31,959 km/h auf den 20. Platz. Heinz konnte zur Mitte des Rennens noch einen Mitstreiter überholen und belegte mit 38,379 km/h den 9. Platz.

Veröffentlicht unter Rennen

1. Zeitfahren 2015

Am Samstag den 18.4. fand das 1. Zeitfahren zur Harener Stadtmeisterschaft in Wesuwe statt. Für die Liegeräder gibt es eine eigene Wertung.

Platz Name Zeit Geschwindigkeit
1. Heinz Bentlage 00:20:59 41,75 km/h
2. Roelf Bos 00:23:58 36,55 km/h
3. Ulrich Bentlage 00:24:13 36,17 km/h
Veröffentlicht unter Rennen